Bürgerinitiative ProAuetal in Wulfsen

Seit Anfang August 2021 haben wir Unterstützung bekommen, Mitbürger aus Wulfsen sind aufgestanden und haben beschlossen, eine eigene Bürgerinitiative zu gründen, um ihre Nachbarn im Dorf noch präziser darüber informieren zu können, was der erweiterte Kiesabbau für sie bedeutet. Angela Schneider, Gründungsmitglied der Bürgerinitiative ProAuetal- Wulfsen schreibt dazu:

Wulfsens Herzstück – die Aueniederung – ist bedroht. Die BI ProAuetal setzt sich deshalb für den Erhalt des Waldes zwischen Wulfsen und Tangendorf ein, weil der Wald ein wahrer Wasserkünstler ist.* So bildet er ein natürliches Schutzschild gegenüber Extremwetterbedingungen. Bei Starkregen kann er enorme Mengen Wasser aufnehmen. Im Wald bleibt es angenehm kühl, wenn im Dorf die Hitze steht. Mit seiner schattenspendenden Funktion bildet er eine schützende Pufferzone für die Feuchtgebiete,  einen einzigartigen Raum für Biodiversität und dient als CO²-Speicher.*

Wir , die BI möchten Einblicke verschaffen, die Menschen in Wulfsen aufrütteln, die politischen Aussagen in Bezug auf die Kiesabbaupläne ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Denn jeder Meter weiteren Vordringens in den Wald zerstört wichtige klimarelevante  Naturkreisläufe.

Kiesabbau ja, aber in weniger sensiblen Gebieten! Dieses Wahljahr wird also entscheidend. 

  • Quelle: Peter Wohlleben „Der lange Atem der Bäume“

Wir freuen uns über die Verstärkung und einen Dialog mit engagierten Partnern unserer Nachbargemeinde!

Kontakt:  wulfsen@proauetal.de,

Webseite (im Aufbau):

 www.proauetal.de

Facebook:

https://www.facebook.com/groups/2677419235883853

https://www.facebook.com/groups/828258268093195?locale=de_DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.